Schuljahr 2021/2022




Zusammen für den Frieden!


Die gemeinsame Aktion für den Frieden am 27. März war ein voller Erfolg! 


Insgesamt konnten 12.463,67 € an Spenden eingenommen werden. Davon ergatterten die Kinder allein über den Sponsorenlauf mit ihrem Engagement 5.581,65 €! Eine großartige Leistung! Unser Dank gilt den Kindern, die sich richtig ins Zeug gelegt haben und natürlich allen Sponsoren, die unsere Läufer großzügig unterstützten.


Hier einige Eindrücke von unserem Sponsorenlauf:


Zu Beginn der Veranstaltung  sangen unsere GrundschülerInnen  gemeinsam das Lied von Udo Lindenberg „Wir ziehen in den Frieden“ , das sie bereits gemeinsam auf dem Schulhof geübt hatten und bildeten eine Friedenskette. 



Auch die liebevoll gebastelten Osterkarten aus Oberschledorn kamen gut an!



Ein bisschen Spaß muss sein! 

Karneval in Medebach und Oberschledorn


Die Corona-Pandemie konnte unsere kleinen Jecken am 24. Februar (Altweiberfasching) nicht davon abhalten, die 5. Jahreszeit zu feiern. Buntes Treiben herrschte an diesem Tag an beiden Standorten -  wenn auch mit Einschränkungen. Die traditionelle Polonaise durch das Schulhaus und über den Schulhof musste in diesem Jahr leider entfallen. Dennoch hatten die Kinder viel Freude an ihren Verkleidungen und genossen das lustige Karnevalsprogramm in ihren Klassen.
In Oberschledorn trafen sich alle Kinder auch auf dem Schulhof, um dort gemeinsam - wenn auch auf Abstand - das "Fliegerlied" und "Macarena" zu tanzen. Eine Gruppe von vier Kindern aus der Klasse 1/2 führte außerdem einen lustigen Tanz auf.
In Medebach begrüßten Jessi und Janni, das Medebacher Prinzenpaar, die Närrinnen und Narren mit einer selbstgeschriebenen Rede und dem "Medebach halei" über den Lautsprecher. Die Funkengarde führte gekonnt ihren Tanz auf dem Schulhof auf  und sorgte damit für begeisteren Applaus. Eine Zugabe durfte nicht fehlen.
ICIB6111
HVUB5409
EGUE6570



Projektwoche "Hospiz macht Schule"

In der Woche vom 31.01. bis zum 04.02. durfte die Klasse 3b eine interessante und besondere Projektwoche erleben. Fünf Mitarbeiterinnen der Hospizinitiative arbeiteten täglich sehr einfühlsam und liebevoll mit den Kindern zu den sensiblen Themen Krankheit, Leid, Tod, traurig sein und trösten. Sie gaben dabei viel Raum für Gespräche, erzählten von eigenen Erfahrungen und gaben den Kindern die Möglichkeit, einen Arzt offen zu dem Themenbereich zu befragen. 

Neben den behutsamen und ehrlichen Gesprächen fanden die Kinder auch einen kreativen Zugang zu der Thematik. Durch eigene Bilder und Bastelarbeiten drückten sie ihre Gefühle und Assoziationen nonverbal in Form und Farbe aus. Jede/r durfte außerdem ein Pflänzchen als Symbol des Lebens pflanzen. Die Kinder arbeiteten während der ganzen Woche sehr interessiert, engagiert und auch ernsthaft mit, sodass Berührungsängste mit dem schwierigen Themenfeld schnell überwunden wurden. Auch die Klasse 3a wird diese besondere Woche noch erleben dürfen. 

Vielen Dank an die Mitarbeiterinnen der Hospizinitiative!



Fledermausbesuch am Standort Medebach


Die Kinder staunten nicht schlecht als sie kurz vor den Weihnachtsferien einen kleinen Gast in der Schule entdeckten. Eine Fledermaus hatte es sich auf der Lautsprecheranlage im 1. Obergeschoss über dem "Eulennest", dem Raum unserer Sozialpädagogischen Fachkraft, gemütlich gemacht. Sie wurde in den letzten Monaten immer mal wieder in der Schule gesichtet, allerdings noch nie während des laufenden Schulbetriebs. Die Schule scheint ihr gut zu gefallen und vielleicht möchte sie nun auch  etwas lernen.



Schulmeisterschaften im Rennrodeln

Am 29. November 2021 nahmen 28 Kinder aus den Klassen 1-4 beider Standorte der Hanse-Grundschule an den NRW Schulmeisterschaften im Rennrodeln teil.

Circa 100 Kinder aus sieben verschiedenen Schulen kämpften an diesem Tag in Winterberg um die Meisterschaft. Im Vorfeld des Abschlusswettkampfes hatten die Kinder bereits drei Mal trainiert und starteten dabei jeweils an Kurve 11 des Eiskanals. Dabei erreichten sie Geschwindigkeiten von ca. 50 km/h!

Das Training hat sich auf jeden Fall gelohnt, denn in der Wertungs-kategorie Klasse 1 und 2 konnte die Hanse- Grundschule den 1. Platz erreichen!

Herzlichen Glückwunsch an die stolzen Gewinner!





Toller Verlosungsgewinn für die Klasse 4 a


Die Schülerinnen und Schüler der Klasse 4 a sind die glücklichen GewinnerInnen der Hauptpreis-Verlosung der Waldjugendspiele 2021. Da in diesem Jahr die Veranstaltung selbst entfallen musste, war die Freude über den Preis umso größer.

Die Klasse gewann einen Gutschein für eine eintägige Klassenfahrt zum Wildwald Vosswinkel mit einer naturkundlichen Führung über 2,5 Stunden. Herzlichen Glückwunsch!

Die glücklichen GewinnerInnen!


Schulrodeln

In diesem Schuljahr stellte Diane Koch unseren Zweitklässlern wieder die Sportart "Rodeln" vor und motivierte viele Kinder für die Teilnahme an der Schulrodel AG. Sie zeigte die Schutzkleidung, die beim Rodeln zu tragen ist und erklärte die richtige Sitzposition auf dem Schlitten. Auf dem Schulhof durften einige Kinder selbst einmal auf einem Übungsschlitten Platz nehmen. Das war nicht so einfach, wie es aussah, denn man brauchte einiges an Körperspannung, um sich in der richtigen Position auf dem Schlitten zu halten.


Ankommen nach Corona:

Wandertage und Ausflüge zu Beginn des Schuljahres


In den ersten Schulwochen haben sich viele Klassen der Hanse-Grundschule auf den Weg in die Natur gemacht. Wandertage, Ausflüge und die Zusammenarbeit mit außerschulischen Lernpartnern sind nun nach langer Zeit endlich wieder möglich. Die Kinder waren begeistert!


Ausflug zum Aventura Spielberg

Die Klassen des Standorts Oberschledorn unternahmen am 23. September einen Ausflug nach Medebach zum Aventura Spielberg. Bei schönem Spätsommerwetter verbrachten die Kinder dort einen Vormittag und genossen die gemeinsame Spielzeit und das Picknick, bevor es mit dem Bus zurück nach Oberschledorn ging.

Spiel und Spaß am Aventura Spielberg!


Auf dem Kartoffelfeld

Die Klassen 3a und 3b erlebten im Rahmen ihrer Unterrichtseinheit rund um die Kartoffel einen besonderen Tag auf dem Kartoffelfeld der Familie Wittmar. Sie durften dort gemeinsam Kartoffeln ernten und waren erstaunt, als sie entdeckten, wie viele schöne Kartoffeln sich unter der Erde verbargen. Begeistert lasen die Kinder die Tochterknollen auf und konnten auch die Mutterknollen und natürlich die Kartoffelpflanze bestaunen. Ein besonderes Highlight neben der Kartoffellese waren die Tiere, die am naheliegenden Hof  gestreichelt und gefüttert werden durften. Am Hof wurde die Gruppe außerdem mit Getränken und Süßigkeiten für ihre Arbeit auf dem Kartoffelfeld belohnt. Jedes Kind bekam eine Sonnenblume und jede Menge Erntefrüchte mit auf den Weg. Eine Spielpause auf dem Spielplatz Österntor rundete den erlebnisreichen Vormittag ab.


Herzlichen Dank an die Familie Wittmar für diesen tollen Schulvormittag!


Wanderung zur Naturwerkstatt in Medelon


Die Klassen 4a und 4b unternahmen am 17. Oktober eine gemeinsame Waldwanderung mit Zwischenstopp an der Naturwerkstatt Medelon. Die Kinder schafften es, mucksmäuschenstill den "Philosophenpfad" entlangzuschleichen, so wie damals die Mönche aus dem Kloster Glindfeld, die beim Begehen dieses Pfades ihre Gedanken sammelten, meditierten und Andachten vorbereiteten. Ein besonderes Erlebnis war die Naturwerkstatt in Medelon. Hier konnten die Kinder klettern, spielen und sich informieren. Super fanden sie auch die dort weidenden Ziegen, die sich streicheln und mit Gras füttern ließen.




Radfahrausbildung der Klassen 4


Die diesjährige Radfahrausbildung konnte unter Anleitung von Polizist Herr Greve bei bestem Wetter vom 27.-30. September durchgeführt werden. Die Klassen 4a und 4b übten fleißig das Radfahren unter Beachtung von Verkehrsregeln.

Am ersten Tag wurden die Räder auf ihre Verkehrssicherheit hin überprüft und die Kinder absolvierten einen Geschicklichkeitsparcours auf dem Schulhof. Schnell konnten erste Unsicherheiten und Ängste abgebaut werden. Am nächsten Tag wurde dann das Rechtsabbiegen im echten Straßenverkehr geübt. Zum Glück standen viele Eltern als Streckenposten bereit. So konnte sich niemand verfahren und jeder bekam noch einmal nützliche Tipps für die Weiterfahrt. Besonders herausforderd war das Linksabbiegen, das am Mittwoch trainiert wurde. Am Abschlusstag festigten die Kinder noch einmal die Abläufe beider Abbiegeprozesse.

Herr Greve war sehr zufrieden mit den Viertklässlern, betonte aber auch, dass die weitere konstante Übung notwendig und wichtig sei, um tatsächlich sicher mit dem Fahrrad unterwegs zu sein.




Einschulungsfeiern in Medebach und Oberschledorn

Trotz einiger Corona-bedingten Einschränkungen konnten wir unsere neuen Erstklässler am 19. August an beiden Standorten mit einem kleinen Begrüßungsprogramm auf dem Schulhof empfangen.

Die "Großen" sorgten mit ihren Vorführungen trotz des regnerischen Wetters für Stimmung und Vorfreude auf den neuen Lebensabschnitt. In Medebach tanzte die Klasse 4b zu dem Lied "Head and Shoulders" und lud die Neuankömmlinge zum Mitmachen ein. In Oberschledorn führten die Drittklässler einen Cup Song auf, die Zweitklässler tanzten und die Viertklässler trugen ein Rhythmical zum Mitmachen vor.

An beiden Standorten wurde ein ökumenischer Gottesdienst zur Einschulung gefeiert.


Wir wünschen unseren neuen Erstklässlern einen guten Start in die Schulzeit und viel Freude am Lernen !

Begrüßung durch die Schulleitung
Begrüßung durch die Schulleitung
Tanz der Klasse 4 b
Tanz der Klasse 4 b
T-Shirt Verkauf des Fördervereins
T-Shirt Verkauf des Fördervereins
Oberschledorn: Rhythmical
Oberschledorn: Rhythmical
Oberschledorn:Cup Song
Oberschledorn:Cup Song
Oberschledorn: Tanz
Oberschledorn: Tanz



Abschiede zum Schuljahresende 2020/2021

v.l.n.r. Diana Lühmann und Ramona Frigger (Lehrerrat), Margarete Thüer, Sina Tausch, Elisabeth Rieger, Christa Padberg-Peters (Schulleitung)


Am letzten Tag dieses außergewöhnlichen "Corona Schuljahres" verabschiedeten die Schulleitung und das Kollegium der Hanse-Grundschule nicht nur die Klassen 4, sondern auch einige liebgewonnene Kolleginnen. Mit einem lachenden und einem weinenden Auge verlassen uns Sina Tausch, Margarete Thüer und Elisabeth Rieger. Herzlich gratulieren wir Sina Tausch zu ihrer Stelle am Gymnasium in Winterberg, die sie im neuen Schuljahr antreten wird. Wir freuen uns für Elisabeth Rieger, die auf eigenen Wunsch in Wohnortnähe versetzt wird und für Margarete Thüer, die nach Ablauf ihrer einjährigen Abordnung zurück an ihre Stammschule kehren kann. Die Kolleginnen werden an der Hanse-Grundschule eine große Leerstelle hinterlassen. Wir danken ihnen für die geleistete Arbeit an unserer Schule und wünschen von Herzen alles Gute für ihren weiteren Weg!


Auch unseren Viertklässlern danken wir für die gemeinsame Zeit. Wir wünschen euch einen guten Start an euren neuen Schulen und freuen uns, wenn ihr uns mal besuchen kommt!




 

 

 


 


















































Besucherzähler

347510